Vermischtes...


[nach oben] [Namensherkunft] [Wappen] [Adelsaufhebungsgesetz] [Gewerken aus Steyr] [Schröfl in Gröbming] [Schröfl in Aussee] [1000 Jahre Steyr] [Sonnenblumenepitaph] [Matriken steirischer Pfarren] [Wallendorf] [Einsiedelein im Burgenland] [Schröffel von Schröffenheim] [Gottlieb Schröffl] [Miszellen]


Gedenkbuch des Gottlieb Schröffl von Mannsperg

Nro 5

Gedenkbuch

Des Gottlieb Schröffl von Mannsperg über seine 4 Ehen und die erzeugten 21 Kinder, von ihm selbst und seiner 4ten Gemahlinn eigenhändig zusammengeschrieben.

In Originali

Nebst Suballegatum ad Nm5. Anno 1634

Den 13. Juny hab ich mit meiner Lieben Haußfrauen Eva, eine geborene Stauderin den Versprech gehalten.

Den 10.Jully hernach die Hochzeit.

Alß wir aber eine kleine Zeit miteinander gehaust, hat Gott der allmechtig erst gedacht, mein herzliebe Haußfrau mit Schwachheit heimgesucht und darauf den 8. May Anno 1635: von diser welt zu sich, ohne alle Zweifel in die ewige Freudt und Seeligkeit beruft und abgefordert, Gott verleihe ihr und uns allen dermalß ... am jüngsten Tag ein fröliche auferstehung in das ewig leben,durch Jesum Christum, Amen.

Eodem Anno 1635

Am 15. October hab ich mit meiner ... herzlieben Haußfrauen Maria, gebornen ... das Versprech gehalten. Den 19. 9bris 1635: die Hochzeit.

Den 5. Februar 1636 ist mein ... herzlieber Herr Vater Abraham Schröffel in Gott seliglich entschlafen, seines Alters im 68. Jahr.

Anno 1637:

Den 9. Aprill ist mir von meiner herzlieben Haußfrau Maria ein Töchterl mit namen Maria Elisabeth auf dise welt geboren worden, alß eß aber den 13. Tag seines alters erreicht, hats der allmächtige Gott wieder zu sich in die ewige Freydt und seeligkheit abgefordert. ...

Anno 1638

Den 25. Juni ist mihr von ... meiner herzlieben Hausfrauen, abermalß ein Töchterl namens Genoveva auf dise welt geboren worden, welliches Gott der allmächtige, als es den 32 igsten tag seines alters erreicht, auch wiederumb durch den ... lichen Todt von diser welt abgefordert. Gott Verleihe unß sambt ihr dermaleinß eine fröliche auferstehung und ewiges leben, Amen.

Anna 1649;

Den Ersten January zwischen 4 und 5 uhr in der früe ist mein herzliebst gewäste ... Haußfrau Maria, nach ihrer außgestandenen Krankheit in Gott seeliglich verschieden, Gott verleihe ... ... in jener welt widerumb mit Freyde ... durch das bitere Leyd und sterben Christi Jesu unseres Herrn und Heylandts, Amen ...

Anno 1641:

Den 13. May hab Ich mit meiner herzliebsten dritten Haußfrauen , Maria ... , geborne Meidlingerin, Hochzeit gehalten, Gott gab unß beiden seinen Göttlich segen daß wier vill lange Jahr nach seinem Göttlich willen in Fried und Freydt unser Leben miteinand ... und vollenden ... , ... ... Göttlich Ehe, und ... ... Heyl und seligkeit, Amen.

Den ersten Dezember 1641 ist mein herzliebste Haußfrau Maria ... Kindtsmutter worden und zwey Kinder, alß ein Knäbl und ein Mädl lebendig auff die welt geboren und obwoll sye umb drey ganze Monat zu frue und vor der rechten geburtszeit geborn, hat doch gleichwoll Gott der allmächtige den zwey vorzeitigen Zwilling sein göttlicher genadt (gleichsam miraculose) mittgetheilt, daß sye beide lebendig zu der heyligen Tauff kommen, und ist das Knäbel Joseph, das mädl aber Anna Catharina genannt worden, nach Empfangung aber der heylig Tauff ist das mädl balt Ver ... das Knäbl aber in der ... stundt bey leben verblieben, Gott verleihe unß sye in einer welt mit Freyden ... und mit ... Got ... zu loben durch das bitere leid und sterben Christi Jesu unseres Herrn, und Heylandts, Amen

Den 8. November ... ist erstgedachte meine ... herzliebe Haußfrau abermalls zwischen 5 und 6 Uhr nachnachmittag mit einem lieben Söhnlein erfreuet worden, so den ander ... Tag hernach in dem alhiesig Pfahrhof die heylige Tauff empfang und ... Herr Göt ... , Herr Joseph Acht ... der zeit Burgermeister alhier, ist genannt worden Johann Joseph und geborn im Zeichen des Zwillings, Gott wolle Ihm langes leben und gute gesundheit Verleihen und unß sampt Ihm dermaleinß das ewige leben geben, durch Christum Jesum unserm Herrn, Amen

Der 5. November 1643: Hat mein ... liebste Haußfrau abermals ein Söhnlein, nannte es Hannß Gottlieb, auf die Welt geboren, welliches Herr Sebastian ... auß der heilig Tauff gehebt, ist geboren im Zeichen der Jungfrau, Gott gene Ihm langes leben und daß er zu der Ehre Gottes in allen ... erzogen werde und wir ... Ihm dermalleins der ewig Freud mag ... , durch Jesum Christum, Amen.

1645:

Den 26. November: Zwischen 2 und 3 Uhr Vortags, hat Gott der allmächtige mein herzliebste Haußfrau abermals mit einem jungen Sohn erfreuet, ist geboren im Zeichen des Fisches und sein Herr Göt, Herr Joseph ..., ... Kauffmann Johann Maximilian, denen Gott der Herr in seiner göttlich ... bey langem leben erhalten, und ... ihnen alle Zeitliche und ewige Wollfahrt in seel und leib gnädiglich, durch Jesum Christum verleihen wolle, Amen. Den 14. April Den 14. Aprilis 1646: Hat Gott der allmächtige, mein herzliebes Söhnlein Hannß Gottlieb, nach außgestandner schwerer Krankhheit wieder zu sich in die ewige Freydt und Seeligkeit von dieser welt abgefordert wellichen mihr Gott ... ... ... ... mit Freydt ... durch Jesum Christum gnädiglich verleihen wolle, Amen

Den 16. May 1647 hat mihr mein herzliebste Haußfrau Maria ... abermals zwischen 4 und 5 Uhr Vormittag, ein jung Sohn auf diese welt gebohren, wellichen Herr Hannß ... hardt Vogt, Stattschreiber alhier, auß der heylig Tauff gehebt, und Ihm den namen Johannes Franciscus gegeben worden, ist gebohren in dem Zeichen der Waag, Gott gebe, ... daß ... zu götlicher ehre, und zu mier ... ... nüzlich und gedeylich ist, allzeit woll ... und nach dem willen Gotes woll erzogen werde und wier seine Eltern mit Ihm, und er mit unß, aldort Got ewiglich lobe, und ... möge, durch Jesum Christum, unseren Herrn, Amen.

Den 30. November 1648 hat mihr mein herzliebste Hausfrau, zwischen 6 und 7 Uhr vormittag, eine junge tochter auff die welt gebohren, ist geboren im Zeichen des Zwilling, und hat sye Frau Anna Catharina ... neben Frau Maria Barbara Vogtin auß der heylig Tauff Barbara genant worden, welliche aber nach dem Zeichen, worin sye gebohren, gar baldt den weg auß dieser welt zurückgang und in der vierten woch Ihres alters wiederumb ... ... ... , in die ewige Freydt und seligkheit abgefordert worden. Got gebe, daß wier auch dermaleinß im standt der Unschuld gleichwolig Ihr nachfolgen, durch das ... Verdienst Christi Jesu, unseres Herrn un d Heylands, Amen.

Den 24. Marty 1651 hat Got der allmächtige vorgedachte meine herzliebste Haußfrau abermahls mit einem jungen Sohn erfreyet, wellichen sye zwischen 2 und 4 Uhr vor tags glückhselig auf diese welt geboren, im Zeichen des Stires, welliches Herr Hannß Christoph Staindl auß der heyligen Tauff gehebt, und Hannß Gotfried genant worden dem wolle Got der allmächtige nach dem Monat und Jahr, worinnen er geboren, ... götliche Crafft und ... mittheillen, daß er alle widerwerthigkeiten dieser welt ritterlich überwinde und dermaleinst das sieg ... lein der ewigen Glory erhalte, durch unseren Siegreichen überwinder und seligmacher Jesum Christum, unserem Herrn, Amen

Am 22. July 1652 ist mehrgedachte meine herzliebste Haußfrau wiederumb von Got mit einer jungenTochter gesegnet worden, zwischen 5. und 6 Uhr nachmittag, ist geboren im Zeichen des wassermanns und von Frau Dorothea Aichholzerin auß der eyligen Tauff gehebt, und nach dem Tag worinn sye gebohren, Maria Magdalena genannt worden, Got verleihe Ihr ein frommes ... und unß dermaleinst allen das ewige leben, durch Jesum Christum unsern lieben Herrn und Heylandt, Amen.

Den 26. April1654 hat Got der allmächtige meine herzliebste Haußfrau zwischen 8 und 9 Uhr abendts abermalß mit einem jungen Sohn erfreydt, welcher im Zeichen der Jungfrau geboren, und von Herrn Sebastian Aichholzer, des innern Raths alhier, auß der heyligen Tauff gehebt, und Johann Ferdinand genant worden. Nachdem er aber 10 Wochen und 3 tag gelebt, ist er den 8. July ... ... Jahrs um 10 Uhr in der nacht woederumb von Got auß diesem vergenglich mühseligen Jammerthall in die ... und selighkeit abgefordert worden, Got gebe, daß wier ... ... ... Zeit ... in der welt gelebt, mit Ihm aldortig ... ... , und erfreyet werden, Amen. O Mors! quam amara est memoria tua

Den 11. April 1655 hat Got der allmechtige meine herzliebste Haußfrau mit einem sehr schweren und gefährlichen Zustandt heimbgesucht, in deme Sye Kindtsmutter werden solle, die Frucht aber ... gar unglückhselig und auff ... ... , alß nämblich mit einem Händl und mit einem Füeßel herfür schauen, wormit sye zuvor biß auff den anderten tag abents ... ... April sich ... und höchstens, mit der anstrengung aller Ihrer LeibsCrefte bemühet, aber damit nichts außtichten ... , ... nach dem die Frucht die heylige ... , und sye alle heyligen Sacramente empfangen, auch in höchster gedult Ihre ... übertragen, und sich gänzlich in den willen Gotes und in seine heyligste ... ergeben und auffgeopfert, ist sye endtlich mit ... ... das heylige Cruzifix in Got seliglich und samft eingeschlaffen und verschiden ... der allerhöchste wolle Ihr die ewige Ruhe ... und meinen lieben ... ... ... aber ... Götlicher gnadt ... daß wir sye in jenner welt wiederumb mit freyden sehen, und ... Ihr Got ewiglich Loben und Preisen mögen, durch das allerheyligste Verdienst Jesu Christi seines Sohnes, unseres Herrn und Heylandts, Amen.

Dem 19. October 1655 habe Ich mit meiner Vierten Haußfrau Regina, einer gebornen ... ... Hochzeit gehalten, und ist die Copulation in der alhiesig Pfahrkirch die Mallzeit aber auff dem Rathhauß alhier. in gegenwarth viller ... und hoch stands Persohnen gehalten worden, ... aber erstgemeine herzliebste Haußfrau schon vor der Hochzeit einen gefährlichen Fahl gethan und in der ... ... vor der Stat ... ... des ... ... weith geschleifet und Ihr dadurch der linkhe Fueß sehr übel verletzut worden alß hat man selbe so woll in der Kirch zu der Copulation, alß auch zu der mallzeit auf das Rathhauß im einem Sesel tragen müssen, und führ das Creuz in dieser unserer neuen Ehe zimblich ... und gleichsam von der zeith angefangen der allerhöchste Got gebe auff ... unglückhseligen anfang ein glückhseliges mitel, und daß wier vill lange Jahr nach seinem götlich willen ruhof und fridtlich mit einander leben und entlich ein seliges endte, durch Christum Jesum unserem Herrn, Amen

Anno 1657

Ist den 15. Juny zwischen 7 und 8 Uhr in ... ... meine herzliebste Haußfrau mit einer jungen Tochter erfreyet worden, ist geboren im Zeichen des Löwens, und hat sye die wollgeborene Frau Frau Maria Elisabeth von ... eine geborne Herrin von ... auß der heyligen Tauff gehebt, und ist nach Ihrem namen Maria Elisabeth genandt worden, der allerhöchste verleihe Ihr seinen göttlichen segen, daß sye zu seiner göttlichen ehr in aller Gottsfurcht aufferwachse, und darinnen biß an Ihr endt continuire, durch Cjristum Jesum unseren Herrn, Amen.

Anno 1658

Den 22. Augusti zwischen 6 und 7 Uhr vormittag, hat Gott der allmechtige mich und meine liebste Haußfrau abermall mit einem jungen Sohn erfreyet, wellicher im Zeichen deß Zwillings gebohren, und hat selben der woll Edl geborne Herr Eliaß von Serau, der kayserl. Herrschaft Steyer Rentmeister auß der h. Tauff gehebt, und Hanß Leopold genant worden. Gott erhalte Ihm zu seiner Göttlichen ehr bey lange leben und verleihe ihm alles, waß Ihm zu sel und leib möglich ist, durch seinen lieben Sohn Christum Jesum unseres Herrn und Heylandt. Amen. Den 14. Dezember 1660 hat mihr ... gedacht meine herzliebste Haußfrau Regina abermalls zwischen 3 und 4 Uhr nachmitag einen jungen Sohn geboren, im Zeichen des Stiers, wellichen der wolledlgeborene Herr Hanns Christoff Staindl ... ... ... kayserlicher Forstmeister auß der heyligen Tauff gehebt, und ist nach seinem Namen Hannß Christoff genannt worden. Got gebe Ihm langes leben und daß er nach den ... worinnen er gebohren, alle widerwerigkheiten dieser welt starkhmütig ...trage und dardurch dermalleinst die ewige glückhseligkheit erlange, durch Jesum Christum unseren Herrn, Amen.

Den ersten Marty 1662 hat Got der Herr dieses mein liebes Söhnl wider von dieser welt abgefordert,

Den 14. December 1660 hat mihr ... meine herzliebste Haußfrau Regina, abermall zwischen 3 und 4 Ihr nachmittag einen jungen Sohn geboren, im Zeichen des Stiers, wellichen der woll Edlgeborne Herr Hannß Christoff Staindl von ... ... , Kayserl. Forstmaister, auß der h. Tauff gehebt, und ist nach seinem Namen Hannß Christoff genant worden. Gott gebe Ihm langes leben, und daß er nach dem Zeichen, worinnen er gebohren, alle widerwertigkheiten dieser welt starkhmütig ... trage, und dardurch dermalleinst die ewige glückhseligkheit erlange, durch Jesum Christum unseren Herrn. Amen

den ersten Marty 1662 hat Gott der Herr dieses mein liebes Söhnl wieder von dieser welt abgefordert Den ... April ... hat mihr meine herzliebste Ehefrau abermalls, umb 5 Uhrvormitag einen jungen Sohn auff die welt gebracht. wellich Ihr ... der Herr Prälath von Seitenstäten und in ... ... Herr Dr. ... auß der heyligenTauff gehebt, und Hannß Gottlieb genennt worden wellichen aber Got der allmächtige, gleich vier Wochen hernach als den ... May widerumb zu sich und in die Englschaar aufgenommen, und von diser welt abgefordert hat, Den 9. Dezember 1663 ist meine herzliebste Ehefrau Regina abermallen mit einer jungen Tochter, zwischen 8 und 9 Uhr in der nacht, glückhlich erfreyt wowrden, ist geboren im Zeichen des widers, und hat dieselbe die durchlauchtige und hochgeborne Fürstin und Frau Frau Sidonia Elisabetha, deß durchlauchtigen und hochgebornen Fürsten und Herrn Herrn Hartman von Liechtenstain, und Herzoges zu Troppau und Jägerndorff ... fürstliche gemahlinn mit eigener Handt aus der heyligen Tauff gehebt, und Maria Sidonia nennen lassen, Got gebe Ihr sein gnadt und segen daß sye nach dem Exempel Ihrer fürstlich Frau ... Gotin, in allen ... Tugenden auffor... , und hernach ... die ewige glückhseligkheit erlange, durch Jesum Christum unseren Herren, Amen

Den 22. April 1664 hat Got der Herr ... mein liebes Töchterl, widerumb zu sich in die ewige freydt und seligkheit abgefordert, worzu er unß auch dermaleinst gelangen lassen wolle, durch Christum Jesum unseren Herrn, Amen. Den 27. December 1666 hat Got der allmechtige, meine herzliebste Ehefrau umb 2 Uhr vortags abermallen mit einem jungen Söhnlein, und glückhlich ... erfreyet, un hat denselben Herr Johann Andreas Hoffmann allhier zu Steyr, aus der heyligen Tauff gehebt, ist im Zeichen des Steinbockhs gebohren und Johanneß Ignatius genannt worden. Got gebe Ihm langes leben, und daß er in aller Gotesfurcht auffwachse, und dem ... engl , und Gottseelig werde des heyligen Ignaty nachfolger, durch Jesum Christum unseren Herrn und Heylandt, Amen

Den 28, Januar 1667 hat Got der Herr ... ... mein Söhnlein, zwischen 8 und 9 Uhr vormitag widerumb zu sich genommen, der wolle unß anstat dieser seiner kurzen lebenszeith, denselben aldort in der ewigen freydt ... ... ... ...

Den ... December 1669 zwischen 10 und 11 Uhr vormittg, ist vorgedacht meine liebste Ehefrau, Regina, abermalls mit einer jungen Tochter erfreyt worden, welliche die Hochgeborne Frau Frau Anna Maria Grävin von Lamberg, eine geborne Grävin von Trautmanstorff auß der heyligen Tauff gehebt, und Maria Francisca genannt worden, ist geboren in dem Zeichen der waag. Got gebe daß sye in dem Exempel beider Heyligen, deren namen sye bekommen, in aller Gottsfurcht auffwachse, und nach dem Zeichen, worinnen sye gebohren, das ewige woll ... hierdurch dermalleinst die ewige glickhseeliogkheit erlange, durch Christum Jesum, unseren Herrn und Heylandt. Amen. Den 21. Juny 1674 hat Gott der allmechtige meinen liebstgewesten Sohn, Johann Joseph, Kayserl. Forstmaister in Enns und ... thal, durch die laydige Kindtsblattern, von diser welt, ... Zweifels zu sich in die ewige Freyt und seeligkheit abgefordert, dem Gott die ewige Ruehe, mihr aber ihn in jener welt, in dem himlischen Paradeiß mit freyden wiederumb zu sehen, gnädiglich verleihen wolle, durch Jesum Christum unseren Herrn und selig`macher, Amen dd Den 9. September 1674 ist hierauff auch mein liebgewester Sohn Johann Gottfridt, Corneth unter dem löbl. Düerwaldtischen Regiment, erstgedachten seinen Brüdern im todt nachgefolget, und in dem Feldt, nach glickhselig überstandener Schlacht vor Mons, an einem hitzigen Fieber in Gott verschieden, und ... bey Conde in einem Freydthof ehrlich begraben worden, ... der allerhöchste auch dir ewige ruehe, mihr aber ihne in der ewigen glori dermaleinst gleichmässig ... , gnädig verleihen wolle, durch Christum Jesum, unseren Herrn und Heylandt, Amen. O horrenda mors ! Den 7.April 1676 hat der allerhöchste Gott, nach seinem göttlichen unerforschlichen Willen, meine herzliebstgeweste 19 jährige Tochter Mariam Elisabeth nach außgestandener höchstschmerzlicher, iedoch mit der größten gedult erlittener krankhheit, so ganze drey wochen ohne einigen gehabten schlaf ... auch nach dem sye so woll mit ihrer ... als dem zeitlichen ganz hoch vernünftig ... ... gemacht, sich genzlich in der göttlichen willen ergeben, in ihrer schmerzhaften Krankhheit nicht nur ein sondern mehrmallen ... das heylige ... zweymall mit großem verlangen und aufferbauung aller ... andächtiglich empfangen, auch noch vor ihrem seligen abschiedt , die heylige letzte Ölung, und die generalabsolution erlanget, von dieser vergänglichen welt, in ihrem jungfraulichen standt, wie sye ... Zeit verlanget hat, zu sich in die ewige himlische freydt abgefordert, und ohne allem zweifel der Herr aller heyligen Jungfrauen ... , herzlich ... ... , ... ... ... hinterlassenen betrübten eltern, anstatt des großen Herzenleydts so wier durch diesen unerhofften frue zeitigen todtfahl empfangen, die gnad verleihen, und Sye unser herzliebst geweste Tochter selige, mit desto größeren trost und freyden, dermaleinst in dem Himmel zu sehen, vergünstigen wolle, durch Jesum Christum, unseren Herrn und seigmacher, Amen

Den 17. September 1678 hat der allmechtige Gott mich abermallen mit einem sehr großen und schweren Haußcreuz heimbgesucht, und mich sampt allen den meinigen in ein großes Herzenlaydt gestürzt, in dem er meinen liebstgewesten Sohn Johann Maximilian, würckhlichen Kayerl. Regiments Rath und gehaimben Inneröst. Hoff-Secretarium zu Gräz, nach seinem Göttlichen unerforschlichen willen, in seinen noch so jungen Jahren, und gleich samb vor augen gestandenen größten glickhsstandt, mit meiner und aller der meinigen höchsten Herzens betruebnuß, von diesem zeitlichen vergänglichen leben, durch ein hiziges, und nur etliche wenige tag gewehrtes fieber abgefordert, und wegen seines geführten so löblichen und Gottsfürchtigen wandls, ohne Zweifel zu sich in die ewige glickhseligkheit abgefordert hat, der wolle miht und allen den meinigen, so noch im leben, sein Göttliche gnadt verleihen, daß wir auch dermaleinst dahin gelangen, aldort mit höchster freid einander sehen, und die aller heyligste dreyfaltigkheit, ewiglich loben und preisen mögen, Amen,

16 ...

Den 24. ... hat der alerhöchste gott meinen in der ... alerhertzliebsten Eheherrn ... zwischen 2 und 3 Uhr abents nach Emphahung aler heilligen Sacra menten und Generall Absolutionen von diser miheseligen welt abge fordert. und hoffentlich wegen seines fromb gewesten wandls zu Sich in die Ewige Seligkeit gefiret, gott verleyhe mier, daß ich ihm nach dem göttlichen Willen, in hener welt, an statt der kurzen zeit, so wier beysammen gelebt, in ewigen Freiden, mögen sehem und verbleiben, durch Jesum Christum unseren lieben Herrn, Amen.

16 ...

Den 23. December zwischen 12 und 1 Uhr ist mein herzliebste Frau Stieftochter Maria Catharina vorigin von hoch haus nach Empfahnung aler heiligen Sacramenten und h. Absolutionen an einem hizigen ... fieber in gott Seligklich entschlafen, welcher ... , ... alen Cristglaubigen gott wolle gnedig und barmherzig sein, und die Ewige Ruhe geben.


[nach oben] [Namensherkunft] [Wappen] [Adelsaufhebungsgesetz] [Gewerken aus Steyr] [Schröfl in Gröbming] [Schröfl in Aussee] [1000 Jahre Steyr] [Sonnenblumenepitaph] [Matriken steirischer Pfarren] [Wallendorf] [Einsiedelein im Burgenland] [Schröffel von Schröffenheim] [Gottlieb Schröffl] [Miszellen]




Wir freuen uns über Ihre Kommentare, bitte senden Sie sie an Paul Schröfl (pauli schroefl.com). Die Benutzung dieser Web Site basiert auf unseren Benutzungsbedingungen. © 1990 - 2020 Paul Schröfl, Lisl Schröfl, alle Rechte vorbehalten. Letzte Änderungen am 5. Feber 2012

layout: piece of paper
layout: piece of paper
layout: piece of paper

Home

Biographien
Stammbaum
Photographien
Landkarten
Vermischtes
Links
Kontakt
Gästebuch
Web-log
english  Englische Version


 
layout: piece of paper
Coat of arms Schröfl-Mannsperg